Tipps zum Versand & Zoll

An dieser Stelle möchte ich einige kleine Tipps und Infos zum Thema Zoll geben.

Wenn Ihr einen der Discount Codes benutzt bestellt Ihr ja zwangsläufig Eure Ware aus China. Für manche von Euch ist es vlt das erste mal dass Ihr aus Übersee (außerhalb der EU) einkauft und habt dazu noch einige Fragen.

Thema Versand:
Tracking ja oder Nein? Ich kann Euch nur dringend empfehlen jede Eurer Bestellungen mit Tracking zu nehmen. Bei den meisten “Chinashops” ist dieses Tracking ab einem bestimmten Einkaufswert (zumeist $20) inklusive. Ansonsten ist es im Allgemeinen im Verlauf des Bestellprozesses möglich dieses hinzu zu buchen. Macht das! Das hat mehrere Vorteile. 1. Ihr seht wo Eure Bestellung ungefähr ist. 2. Ihr könnt nachweisen wenn Euch eine Bestellung mal nicht erreicht. 3. Für den Fall das der Zoll Eure Sendung überprüft und Einkaufs/Versandbelege von Euch nachfordert, habt Ihr fast keine Chance die Zollbenachrichtigung einer Sendung zuzuordnen wenn mehrere Sendungen zu Euch unterwegs sind. Dazu auch später nochmal mehr.

Welcher Versanddienstleister? Die Frage ist leider nicht ganz so einfach zu beantworten. Der Versand aus China dauert in der Regel zwischen 14 und 30 Tagen. In Ausnahmefällen kann es aber auch mal länger dauern. Aus eigener Erfahrung kann ich Euch folgende Tipps geben.

  1. Wenn es sehr schnell gehen soll und Geld keine Rolle spielt: DHL express. Der Versand dauert im Normalfall zwischen 2 und 5 Werktagen kostet aber meist zwischen 15 und 40 Dollar. Dazu kommt eine Gebühr von DHL für die Zollabwicklung.
  2. Wenn es möglichst schnell gehen soll aber günstig sein soll: PostNL. in der Regel dauert der Versand zwischen 7 und 14 Werktagen.
  3. Wie oben nur PostNL wird nicht angeboten: HongKongPost AIRPARCEL!
  4. Wie oben nur PostNL und AIRPARCEL wird nicht angeboten: 1. HongKongPost AIRMAIL, 2. Singapur Post, 3. ChinaPost AIRMAIL
  5. Wenn alles egal ist oder Ihr Euch gern selbst mit warten quält: ChinaPost Mail
  6. Wenn Ihr es gern mit dem Zoll zu habt: SwissPost

Thema Zoll
Wenn Ihr aus Übersee bestellt (das gilt z.B. für die USA genauso wie für China) kann es sein dass der Zoll Eure Sendung erst mal aufhält. Jetzt keine Panik, das ist erst mal nicht schlimm und kostet meist nur Zeit und ein wenig Tipperei. Ihr habt also eine Benachrichtigung vom Zoll bekommen, diese besteht meistens aus einem A4 Blatt mit Infos von DHL und einem A5 Zettel vom Zoll. Auf diesem ist u.a. Eure Trackingnummer notiert und spätestens jetzt wisst Ihr warum Ihr die paar Cent fürs Tracking investiert habt. Der Weg sollte in diesem Fall folgender sein: Ihr sucht in Euren getätigten Bestellungen die richtige raus und macht einen Screenshot von der Seite oder druckt die Seite mit PDFPrinter als PDF. Als nächstes Geht Ihr in Euer PayPal oder Kreditkartenkonto (je nachdem was Ihr genutzt habt) und macht das Selbe vom entsprechenden Auszug. Die beiden Screenshots packt Ihr dann einfach an eine Mail die Ihr an, die auf der Zollbenachrichtigung angegebene, Mailadresse schreibt. Den Meisten Zollbeamten reicht ein kurzes nettes Anschreiben dass man die Verzollung gerne per Mail vornehmen möchte. Wichtig ist dass in dieser Mail auch die Laufende Nummer (auf dem Zollbeleg links groß z.B. 05 120) und das Datum des Zollbelegs steht. Wenn Eure Sendung jetzt unter 26,-€ (inkl Versandkosten) lag sollte das Paket einige Tage später bei Euch eintreffen. Wenn Eure Bestellung über 26€ liegt bekommt Ihr ein Anschreiben vom Zoll mit dessen Hilfe Ihr die EUSt. (Einfuhrumsatzsteuer) bezahlen könnt. Sollte Eure Sendung den Wert von 150,-€ Euro übersteigen werdet Ihr zum Zoll müssen da ab diesem Wert nicht nur die EUSt. erhoben wird, sondern auch Zoll und dafür muss die sogenannte Warentarifgruppe (TARIC) ermittelt werden. In diesem Fall Ist die Rechnung folgendermassen:

((Warenwert + Zollgebühr) + (Versandkosten)) x 1,19 (EUSt)

Die Freigrenzen beim Zoll
Die Freigrenze für Sendungen liegt bei 22,-€ Bis zu diesem Betrag wird werde EUSt noch Zoll erhoben. Allerdings werden Abgaben bis zu einer Höhe von 5,-€ nicht kassiert so dass die tatsächliche Freigrenze bei knapp 26,-€ liegt
Zwischen 22,- (26) und 150,-€ Fällt nur die EUSt in höhe von 19% an.
Ab 150,-€ Fallen Zoll (je nach Tarifgruppe von 0-x%) & EUSt. an.

In dem Zusammenhang möchte ich auch gern auf die Seite des Zolls mit den entsprechenden Infos verweisen: Zoll

 

Eine Bitte noch. Wenn Ihr es mit dem Zoll zu tun habt, denkt bitte daran, wie wir alle machen die Leute da nur Ihren Job. Natürlich gibt es dort, wie in jedem Job, auch Vollidioten, aber die meisten sind nett und wollen Euch nix böses. Jetzt zu sagen “die vom Zoll” wäre genauso wie “die von der Poizei”, “die Friseure” usw. einfach eine falsche Verallgemeinerung. Denkt daran: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. ;)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*